Wir setzen uns bei der Regierung des Kanton Basel-Stadt und der Regierung des Kanton Baselland für die Anliegen der gemeinnützigen Institutionen der Region Basel ein.

GI-Polit-Treff

Parlamentarierinnen und Parlamentarier aus Baselland und Basel-Stadt setzen sich für die Interessen der gemeinnützigen Institutionen aus der Region ein. Die GI-BEIDER BASEL organisiert regelmässig Treffen zum Thema Arbeit und Rolle der gemeinnützigen Organisationen in der Region Basel. Neu lädt sie zu diesem ,GI-Polit-Treff’ auch die GI-Mitglieder ein, so können sich die Mitglieder direkt mit den Parlamentarierinnen und Parlamentarier austauschen und vernetzen.

Quelle Bild: ZVG/Basellandschaftliche Zeitung Quelle Bild: ZVG/Basellandschaftliche Zeitung

Donnerstag, 5. September 2019, 17.30 Uhr
GI-Polit-Treff 2019
Neben dem Austausch mit und zwischen Land- und GrossrätInnen sowie zu Themen der gemeinnützigen Institutionen, bietet sich die Gelegenheit, das ‘neue marthastift’ zu besichtigen. Mit Apéro.
Nur für GI-Mitglieder und Land- und GrossrätInnen der beiden Basel.
Einladungsflyer

Am 3. Mai 2017 besuchte die Interkantonale Parlamentarische Gruppe GI den Rohbau des zukünftigen GSR-Fachzentrums für Gehör, Sprache und Kommunikation. Die Parlamentarierinnen und Parlamentarier waren beeindruckt von der hochspezialisierten Dienstleistung für bedürftige Kinder und dem wirtschaftlichen Engagement (35 Millionen teurer Bau) dieser gemeinnützigen Institution.

Am 28. Januar 2016 trafen sich in der Cafeteria des Regierungsgebäudes in Liestal zum ersten Mal die Interkantonale Parlamentarische Gruppe GI.

Kanton Baselland

Vernehmlassung Staatsbeitragsgesetz (StBG) Stellungnahme des Dachverbands GI- BEIDER BASEL
Im Herbst 2018 gab der Kanton Basel-Landschaft das neue Staatsbeitragsgesetz in Vernehmlassung. Die GI gründete eine Arbeitsgruppe und nahm Stellung zum Gesetzesentwurf. Unter anderem forderten wir eine Erhöhung der möglichen Rücklagen von 20 auf 50 Prozent. Die Gesetzesvorlage wird voraussichtlich im Frühling 2019 im Landrat weiterbearbeitet. Wir verfolgen die Weiterentwicklung gespannt und werden Sie auf dem Laufenden halten. Hier finden Sie unsere eingereichten Standpunkte sowie die Medienmitteilung vom 11. Juni 2019 und den Bericht der Finanzkommission BL:
– Medienmitteilung
– GI-Standpunkte zum neuen Entwurf des Staatsbeitragsgesetz BL
– Bericht der Finanzkommission BL

Sparpaket der Regierung
Die am 8. Juli 2015 veröffentlichte Finanzstrategie 2016-2019 der basellandschaftlichen Regierung sieht ein Sparpaket von CHF 188 Millionen vor.
Die GI-BEIDER BASEL nimmt Stellung dazu: “Es kann nicht sein, dass ein Kanton unilateral versprochene Mittel streicht, die gemeinnützige Organisationen betreffen welche in beiden Kantonen tätig sind. Die GI fordert, dass die beiden Kantone  zusammen eine Lösung finden, wie weiterhin die gesprochenen Beiträge an unsere Mitgliederorganisationen gewährleistet werden können.”  

Staatsbeitragsgesetz
Brief der GI-BEIDER BASEL an die Finanzkommission des Landrates

Kanton Basel-Stadt

Spitzentreffen mit Regierungsvertreterinnen und -vertretern des Kantons Basel-Stadt
Im Juni 2018 trafen wir uns mit Spitzenvertreterinnen und -vertretern des Kantons Basel-Stadt. Es fand ein offener, konstruktiver Austausch statt, bei dem wir verschiedene übergeordnete Themen und Anliegen unserer Mitglieder besprechen konnten. Unter anderem resultierte daraus die Weiterbildung für unsere Mitglieder «Wirtschaftlichkeitsprüfung bei Staatsbeiträgen» mit dem Finanzdepartement, die im Dezember 2018 stattfand und sehr gut besucht wurde.

Staatsbeitragsgesetzes BS
Am 27. Januar 2017 trafen sich 20 Vertreter/-innen von gemeinnützigen Institutionen mit Fachpersonen der Verwaltung des Kantons Basel-Stadt zu einem Austausch zum Thema Staatsbeitragsgesetz. Dieses Gesetz ist seit drei Jahren in Kraft. Zeit, Bilanz zu ziehen. Bericht zum Anlass “Meet the Expert”

Staatsbeitragsgesetz, Leitfaden, Handbuch